Starzach2025

Im Rahmen der von der Gemeinde Starzach durchgeführten Einstiegsberatung zum kommunalen Klimaschutz, fand am 23.05.2018 im Bürgerhaus Bierlingen ein vertiefter Workshop zur lokalen Energiewende und der nachhaltigen Ortsentwicklung in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung Starzach, mit der Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen und der Klimaschutzagentur Reutlingen statt.

Für die Durchführung dieser Einstiegsberatung, profitiert die Gemeinde Starzach von Fördermitteln, die aus der nationalen Klimaschutzinitiative zur Verfügung gestellt werden.

workshopAm vergangen Mittwochabend wurde aufbauend auf den Ergebnissen des Bürgerworkshops vom 16. April 2018, die dort entwickelten Themenfelder aufgegriffen und mit konkreten Maßnahmen, die in der Gemeinde Starzach umsetzbar sind, ergänzt. Aus dem Bürgerworkshop im April ergaben sich zwei wichtige Themenfelder aus denen weitere Maßnahmen für Starzach abgeleitet werden konnten. Zum einen der Bereich Mobilität und zum anderen der Bereich Siedlungsentwicklung auf dem Gemeindegebiet. Speziell im Bereich des altersgerechten Wohnens und der Wärmeversorgung von Bestands- und Neubauten wurden konkrete Ansatzpunkte für eine weitere Planung und Umsetzung erarbeitet.

Neben dem Projektleiter für das Gemeindeentwicklungsprojekt „Starzach 2025“ Herrn Scholz und dem Leiter der Finanzverwaltung Herrn Wannenmacher von Seiten der Verwaltung haben sich auch wieder einige Vertreter aus dem Gemeinderat sowie interessierte Einwohnerinnen und Einwohner am Workshop zur Einstiegsberatung beteiligt.

Aufgrund des breiten Interesses unter den Beteiligten, wird es noch vor Beginn der Sommerferien einen weiteren Workshop geben. Dieser soll sich speziell mit der Thematik der Wärmenetze befassen und anhand von Praxisbeispielen anderer Kommunen und Auslegungsaspekten die Möglichkeiten der lokalen und zentralen Wärmeversorgung aufzeigen. Der Termin wird im Amtsblatt bekannt gegeben. Auf eine wiederum rege Teilnahme aus der Bevölkerung freut sich die Projektgruppe!

Banner