Starzach2025

Abschluss der Arbeiten und Abbau der Verkehrssicherung

Der im Zuge der Fahrbahndeckenerneuerung gesperrte Abschnitt der B 27 zwischen Hechingen-Mitte und Hechingen-Nord in Fahrtrichtung Balingen wird im Laufe des Samstags, 3. November 2018, wieder einspurig für den Verkehr frei gegeben. Die Auf- und Abfahrtsäste der Anschlussstelle Hechingen-Nord (L 410) in Fahrtrichtung Balingen sind ab dann ebenso wieder für den Verkehr befahrbar.

Durch den kurzzeitigen Wintereinbruch hat sich die Fertigstellung der Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Hechingen und Bodelshausen geringfügig verzögert. Die Fahrbahnmarkierungsarbeiten konnten aufgrund des Niederschlags und der niederen Temperaturen nicht wie geplant abgeschlossen werden. Dadurch verschiebt sich der Rückbau der Verkehrssicherungen.

In der kommenden Woche werden die Schutzplanken in den Mittelstreifenüberfahrten wieder eingebaut. Die Betonschutzwände und die Verkehrssicherungen werden abgebaut. Diese Arbeiten dauern bis Donnerstag, 8. November 2018. Danach ist die B 27 im Abschnitt zwischen Hechingen und Bodelshausen wieder uneingeschränkt befahrbar.

Das Regierungspräsidium Tübingen bedankt sich bei allen von der Baumaßnahme betroffenen Anliegern der Stadt Hechingen mit Ortsteilen, der Gemeinde Bodelshausen sowie den Verkehrsteilnehmern für ihre Geduld und ihre Kooperation.

Die Kosten für die Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Hechingen und Bodelshausen belaufen sich auf rund 2,6 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Informationen zu Sperrungen und Umleitungen können im Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg unter www.baustellen-bw.de abgerufen werden.