Starzach2025

Ergebnisprotokoll Vorstellung Entwürfe Ausbauplanung Sanierung Straße und Beleuchtung Wohn- und Freizeitgebiet Holzwiesen am 08.10.2018

Eingeladen hat die Gemeindeverwaltung Starzach alle betroffenen Eigentümer von Teilflächen in dem Gebiet. Die Veranstaltung fand am 08.10.2018 im Sportheim SV Wachendorf statt.

Außer den Eigentümern waren anwesend: Geschäftsführer Paul Gauss vom Büro GAUSS Ingenieurtechnik GmbH aus Rottenburg am Neckar, Bürgermeister Thomas Noé und Hauptamtsleiterin Marie-Sophie Zegowitz.

Die Ergebnisse bestehend aus Plänen und einem kurzen Ergebnisprotokoll wurden umgehend nach der Veranstaltung auf die Homepage gestellt.

Nicht anwesende Eigentümer erhalten dadurch die Möglichkeit, sich selbstständig die gewünschten Informationen zu organisieren. Personen ohne Internetzugang sollen sich an die Gemeindeverwaltung wenden.

Zusammenfassung:

Für die öffentlichen Flächen im Gemeindeeigentum soll für die Straße und für die Beleuchtung eine Sanierung erfolgen, in deren Zuge auch Leerrohre für Glasfaser verlegt werden sollen. Hierfür gibt es einen Entwurf der Ausbauplanung. Geschätzt werden die Kosten auf ca. 530.000 €. Die Gemeinde Starzach trägt die Koste. Die Regelbreite der zu sanierenden Straßenflächen beträgt 3,0 Meter. Es liegt ein Plan zum Regelquerschnitt vor.

Es wurde im Zuge der Planung oft festgestellt, dass Privateigentümer öffentlichen Grund und Boden überbaut haben. Beim Ausbau will die Gemeinde so wenig wie möglich Beeinträchtigung schaffen und es werden nur an den nötigen Stellen Rückschnitte von Hecken etc. erfolgen.

Für die privaten Flächen (Verbindungswege) wurde ebenfalls ein Entwurf, der noch angepasst werden kann, erstellt. Die Eigentümer haben die Chance, die Wege, die in sehr schlechtem Zustand sind, betreffend des Belages und der Beleuchtung im Zuge des Ausbaus der öffentlichen Flächen mitsanieren zu lassen. Die geschätzten Kosten, basierend auf dem aktuellen Entwurf, betragen ca. 140.000 €. Dies ist von der Eigentümergemeinschaft zu tragen. Sollte diese Maßnahme umgesetzt werden, so beabsichtigt die Gemeinde die Kosten in Höhe von 40.000 €, die in diesem Betrag für DSL eingerechnet sind, zu übernehmen. Hierzu wird jedoch ein Gemeinderatsbeschluss nötig sein.

Jeder Eigentümer muss rückmelden, ob er mit einem Leerrohr für Glasfaser berücksichtigt werden will. Die Gemeinde trägt die Kosten hierfür bis kurz nach der Grundstücksgrenze (0,5 m), benötigt aber die Zustimmung für das Reinlegen in das Privatgrundstück.

Danach hat jeder private Eigentümer für die Kosten der Strecke ins Haus die Kosten zu tragen.

In den Fällen, in denen das Privatgrundstück eines Einzelnen und die öffentliche Straßenfläche durch die Gemeinschaftsfläche der Eigentümergemeinschaft getrennt sind, ist das Einlegen des Leerrohres letztendlich davon abhängig, ob die Eigentümergemeinschaft entscheidet, ob das erlaubt wird oder nicht.

Weiterer Fahrplan der Gemeinde Starzach:

In der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 26. November 2018 sollen die Ausbaupläne für die öffentlichen Flächen vorgestellt und die Ausschreibung der Baumaßnahme über die Wintermonate beschlossen werden.

Optimal wäre es, wenn als Teil der öffentlichen Ausschreibung für die öffentlichen Flächen außerdem die Maßnahmen für die privaten Flächen berücksichtigt werden können, so dass sich die bietenden Firmen darauf einstellen können.

Der Ausbau wird im Jahr 2019 durchgeführt werden.

Was müssen die Eigentümer klären und an die Gemeindeverwaltung rückmelden?

Darf die Gemeinde Starzach von der öffentlichen Fläche, über die Gemeinschaftsfläche, bis hin zu einer privaten Grundstücksfläche Leerrohre verlegen?

Wollen die einzelnen Eigentümer für Privatgrundstück/ihr Gebäude mit einem Leerrohr für Glasfaser berücksichtigt werden?

Wollen die Eigentümer den Ausbau der privaten Flächen mit Belag und Beleuchtung vornehmen lassen, bei dem die Gemeinde Starzach die Kosten für die Leerrohre bezuschussen will?

Sollen Flächen an die Gemeinde Starzach veräußert werden?

Zeitziel: 10.11.2018

Zur besseren Absprache besteht eine gemeinsame Plattform“ Eigentümergemeinschaft Holzwiesen“ die für die Eigentümer der Gemeinschaftsflächen gedacht ist. Aktuell sind dort bereits an die 50 Eigentümer angemeldet. Noch fehlende Eigentümer der Gemeinschaftsfläche sollen sich per Mail an Herrn Ströbele wenden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Dann bekommen diese einen Link als Einladung zugesendet.

 

Dokumente:

Ergebnisprotokoll pdf button

Bebauungsplan Wohn-und Freitzeitgebiet Holzwiesen pdf button

Textliche Festsetzungen Bebauungsplan Wohn- und Freizeitgebiet Holzwiesen pdf button

Grundstücksverhältnisse Wohn- und Freizeitgebiet Holzwiesen pdf button

Entwurf Ausbauplan Gemeindeflächen Holzwiesen 08.10.2018 pdf button

Entwurf Ausbauplan Privatflächen Holzwiesen 08.10.2018 pdf button

Wasser und Kanal Bestand Holzwiesen 08.10.2018 pdf button

Regelquerschnitt Ausbau Holzwiesen 08.10.2018 pdf button