Starzach2025

Eine Musik-Tanzperformance von Eva Baumann und Biliana Voutchkova

Eine ganz besondere Vorpremiere gibt es am "kunstort ELEVEN artspace" am Sonntag, 21. Mai um 16 Uhr in der ehemaligen Werkrealschule Börstingen / Mehrzweckhalle zu erleben: Das neuste Musik- und Tanzstück der Berliner Choreografin Eva Baumann wird dort aufgeführt - ohne aufwendige Technik: unplugged. Zwei Tage vor der großen Premiere in Stuttgart bekommt das Tanzprojekt hier seinen letzten Schliff. Interessierte haben dann die einmalige Möglichkeit, die ersten Zuschauer des Werkes zu sein. Im Anschluss erzählen die beiden Künstlerinnen weitere Hintergrundinformationen zur Idee und Entstehung dieser Aufführung und beantworten Fragen.

herstory IDie Berliner Tänzerin und Choreografin Eva Baumann hat den "kunstort ELEVEN artspace" im vergangenem Oktober kennengelernt, als sie mit ihrer Performance "drinnen wie draußen" am internationalen Künstler-Symposium "vorort²_draußen" teilgenommen hat. Ihr Stück "herstory I" (im Gegensatz zu "his-story") hatte sie damals schon als Idee im Gepäck. Die Suche nach historischen Komponistinnen, die Solostücke für Geige geschrieben haben, war dabei die große Herausforderung der Konzeption. Denn das Komponieren war (und ist oft heute noch) eine ausgesprochene Männerdomäne. Frauen, die komponierten, wurden noch in der jüngsten Geschichte nicht gleichermaßen angesehen wie ihre männlichen Kollegen und dementsprechend auch ihre Stücke nicht derart sorgfältig archiviert. So war für Eva Baumann die Zeit der Recherche eine sehr lange, bevor die ersten Schritte der Choreografie entwickelt werden konnten.

Nach monatelangen Vorbereitungen ist es aber jetzt soweit: Der Körper musiziert und die Musik tanzt! Unter diesem Motto begegnen sich nun die Violinistin Biliana Voutchkova und die Tänzerin Eva Baumann zu einem Tête-à-Tête der besonderen Art:

Im Zentrum des Musik- und Tanzstücks stehen hier die Werke außergewöhnlicher Komponistinnen. Die Aufführung spannt den Bogen vom Mittelalter mit Musik von Hildegard von Bingen zur Klangfülle des Barock bis in die Gegenwart mit Kompositionen von Ruth Schonthal und Joanna Bruzdowicz und entführt das Publikum in zuweilen unentdeckte Klangwelten. Im Vordergrund bleiben dabei immer das Aufeinander-Hören und das völlige Aufgehen im musikalisch-tänzerischen Moment.

Das einzige Preview dieser Art findet am "kunstort ELEVEN artspace" am Sonntag, 21. Mai um 16 Uhr statt. Einlass ist um 15:30 Uhr (Kaffee&Kuchen).

Ort: kunstortELEVENartspace, Schulstraße 27, 72181 Starzach-Börstingen // Mehrzweckhalle
Anmeldungen (empfehlenswert) unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 01520-1029499